"Stimmen zu ..."


Das sagen die Schulkinder zur Freien Schule Mölln:


„Die Schule ist schön, weil wir so viel spielen. Und die Schule ist schön, weil wir so viel lernen.“

„Ich finde sehr schön, dass wir so viel in der Natur sind, und dass wir eine Jurte haben. Aber am allerbesten finde ich, dass die Lehrer
so unheimlich lieb sind!“

„Ich gehe gern in die Freie Schule, weil wir oft draußen sind, Feuer machen und schnitzen.“

„Mir gefallen am besten das Spieleturnen und die Fingerspiele.“

„Eigentlich finde ich die ganze Schule cool! Es gibt zwar Momente, die sind nicht so toll. Aber die gibt es ja auf jeder Schule. Nur, bei uns halten wir eben zusammen und helfen uns gegenseitig. Das ist toll!"

„Wir haben zwei Schulhäuser: die Schule und die Jurte im Uhlenkolk."

„Ich habe unsere Lehrer wirklich gern. Sie sind nicht so streng,
sondern total lieb. Außerdem gefällt mir, dass wir viel über die Natur lernen.“


... und das sagen ihre Eltern:


"Wir haben uns für die Freie Schule entschieden, weil uns die
Persönlichkeitsentwicklung unseres Kindes sehr am Herzen liegt."

"Es ist schön zu sehen, dass die Kinder in ihrem eigenen Tempo lernen können."

„Durch die Freie Schule hat unser Sohn seine Kreativität wiederentdeckt. Außerdem hat er hier eine „echte Klassengemeinschaft“, nach der er sich sehr sehnte. Er lernt, dass er sie mitgestalten kann und findet dabei zu sich selbst. All das gibt ihm viel Halt und ist eine tolle Erfahrung für sein Leben.“

„Ich freue mich jedes Mal, wenn ich sehe, wie gerne unser Kind zur Schule geht. Und wie glücklich es wieder nachhause kommt.“

„An dieser Schule steht an erster Stelle der Mensch! Diesem Prinzip folgt alles andere – auch die Bildung. Nur so macht es Sinn.“

„Ich bin so froh, das es eine Schule gibt, an der die Werte und Umgangsformen aus dem Waldorfkindergarten weitergeführt werden und somit auch meine Werte gelebt und unterstützt werden.“

„Wir haben uns für die Freie Schule entschieden, weil die Kinder hier Freiraum bekommen für ihre soziale und kognitive Entwicklung. Jedes Kind wird in seiner Individualität gesehen und gewürdigt. So kann die Freude am Lernen gedeihen.“

 

Pilz